Was ist eine Userstory?

WHAT

Userstorys helfen beim Formulieren von Anforderungen in der agilen Softwareentwicklung.

Userstorys sind kurze Geschichten aus Sicht eines Nutzers

Sie beschreiben, wie sich der Nutzer das Produkt wünscht und stellen somit ein Werkzeug für den Product Owner dar. Eine Story ist dabei kurz gehalten und prägnant formuliert. Auf eine zu technische Sprache wird verzichtet, was die Verständlichkeit fördert.

Die Userstory lässt den Weg, also die genaue technische Umsetzung bewusst offen. Die Art und Weise der Umsetzung obliegt den Entwicklern.

Es gibt eine gute Formel für die Formulierung.

Formel: „Als <Rolle> möchte ich <Funktion> um <Nutzen>.“

Beispiele:

  • Als Administrator möchte ich Benutzerberechtigungen einschränken können, um Datenverlust vorzubeugen.
  • Als Anwender möchte ich Produktexte in einem Editor bearbeiten können, um nicht immer aufwendig Quelltext schreiben zu müssen.
  • Als Supporter möchte ich schneller auf Kundenanfragen reagieren können, um mehr Zeit pro Supportfall zu sparen.
Das Thema Projektmanagement umfasst in meinem Blog Tools und Erklärungen zur agilen Softwareentwicklung

3 Kommentare

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Datenschutz

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen